Mittelmeer

Hausboot mieten Am Mittelmeer

Die französische Mittelmeerküste ist für viele Bootstouristen der Inbegriff eines Yachturlaubs. Viele werden das Bild Monacos vor Augen haben, wenn Sie an eine mit weißen Booten überquellende Marina denken. Aber auch Zypern kann per Hausboot erkundet werden.

Top Angebote

Regionen

Bootstypen

klassisches „Hausboot“
Yacht
Sportboot

Bungalowboot
Watercamper
Floss

Segelyacht


Motorkatamaran
Segelkatamaran

Land und Region entdecken

Die französische Mittelmeerküste ist für Hausbootouristen einfach nur traumhaft. Hier stehen unzählige Marina und Hafenanlagen zur Verfügung. Aufgrund der großen Bootsdichte muss mit dem Bug oder Heck angelegt werden. Sie werden eingewiesen.

Das eigentliche Herz der Côte d’Azur schlägt zwischen Nizza und Cannes. Als wichtigeste Häfen sind Antibes und Cannes auszumachen. Während Ersteres als großes, kommerzielles Yachtzentrum, kann Cannes mit seinem mondänen Yachtclub und vielen internationalen Regatten punkten.

Aufgepasst rund um Korsika: Hier finden sich einige Sperrgebiete. Da sind Ankern und Fischen strengstens verboten. Gelben Spitztonnen markierten die Gebiete. Achtung: Badezonen an den Küsten können bis 300 Meter ins Mittelmeer hinreichen.

Zum Führen von Motorbooten mit mehr als 6 PS ist in Frankreich ist ein Bootsführerschein notwendig. Dies gilt auch für Segler, die über einen Außenborder mit einer Leistung von mehr als 4,5 KW. Ausländische Bootsurlauber müssen stets über ein nautisches Befähigungszeugnis verfügen. Deutsche Sportbootführerscheine werden anerkannt. Allerdings sind auch Hausbootreviere ausgezeichnte, die man ohne solche Papiere befahren kann.

Auf dem Wasser existieren übrigens auch Tempolimits: So beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf Kanälen, Flüssen etc. zwischen 6 km/h und 35 km/h. Auf dem Meer in Küsztennähe, sprich in der 300-Meter-Zone vor dem Ufer sind 5 und in Häfen 3 Knoten erlaubt.

Mittelmeer, Yacht, Hausboot
Scroll to Top