Dänemark

Hausboot mieten in Dänemark

Unser Nordnorswestlicher Nachbar verfügt über eine Küstenlinie, die sich über mehr als 7.000 Kilometer erstreckt. Es werden Reviere in der Nord- und Ostsee umfasst. Kein dänischer Ort ist weiter als 50 Kilometer entfernt vom Wasser, ideal für einen Hausbooturlaub.

Top Angebote

Bootstypen

klassisches „Hausboot“
Yacht
Sportboot

Bungalowboot
Watercamper
Floss

Segelyacht


Motorkatamaran
Segelkatamaran

Land und Region entdecken

Dänemarrk ist ein Paradies für Wassersportler. Segler, Surfer, Wellenreiter, Kiztesurfer, Taucher und und und … finden hier nahezu ideale Bedingungen. Mit einem Hausboot als Basis ihrer Aktivitäten können Sie eigentlich gar nichts falsch machen. Die Surfreviere finden sich allesamt an der Westküste. Geschützte Segelreviere finden Wassersportfreunde vor allem in der Ostsee im Bereich der Insel Fünen und Seeland. Etwas witterungsunbeständiger sind die Nordsee, das Skagerrak und das Kattegat. Diese Areale sollten deshhalb eher mit größeren Hausbooten befahren werden. Im dänischen Binnenland finden sich auch Seen und Flüsse. Diese Areale eignen sich bestens für Kajaktouren und Angler.

Der Kleine Belt, die westlichste Verbindung zwischen dem Kattegat und der Ostsee, ist sehr beliebt. An seiner schmalsten Stelle muss er nur 100 Meter Breite. In Richtung Süden öffnet sich Hausboottouristen die Inselwelt der sogenannten Dänischen Südsee. Spannend ist im Großen Belt auch die Storebælt-Brücke. Sie verbindet die Inseln Fyn und Sjælland. Seit der Eröffnung vor 22 Jahren hat der Fährverkehr in der Region massiv abgenommen. Es herrschen für Hausbooturlauber daher traumhafte Bedingungen. Allerdings sollten die Skipper versiert sein, denn Strömungen und Untiefen verlangen den Rudergängern einiges ab.

Einen Abstecher in den Öresund, der Verbindung zwischen Ostsee und Kattegat, sollte nicht vergessen werden. Im Zentrum steht die mächtige Öresundbrücke, die die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit dem schwedischen Malmö verbindet. Aber aufgepasst, auch hier ist eine starke Strömung zu finden und der Wind kann heftig wehen. Ein dänischer Klassiker ist die knapp 40 Kilometer vor Schweden liegende Insel Bornholm. Hausboottouristen sollten hier stets auf die herrschende Winde und die Strömungsverhältnisse achten.

Jütland und der Limfjord mit seiner tollen Landschaft und zahlreichen Hafenstädten ist auch eine beliebte dänische Destination. Gezeitenströme sollten hier aber beachtet werden. Und noch ein Tipp: An der Westküste Jütlands sollten wegen rauer Witterungsbedingungen nur Hausboote mit ausreichend Motorkraft verkehren. Die Beachtung der Gezeiten ist hier eine weitere Herausforderung.  

Übrigens: Das Ankern in Fahrwassern ist strikt untersagt. Es wird ein Sportbootführerschein See verlangt, wenn sie höher motorisiert sind. Sollten Sie über ein sehr schnelles Schiff verfügen, wird eine Speed-Boot-Lizenz verlangt. Funkzeugnisse sind auch nicht von Nachteil. Entsprechend der Bootsgröße müssen ausreichend Sicherungsmittel wie Schwimmwesten mitgenommen werden.

Danemark, Yacht, boat
Scroll to Top